Potsdam erleben

@scholty1970 | Pixabay.com

Ein Tag in Potsdam

Unsere Tipps für Ihren Potsdam Besuch

Potsdamer Stadtschloss
Potsdamer Stadtschloss - @yapics | Unsplash.com

Besuchen Sie Potsdam, die Stadt, die für Ihre prunkvollen Schlösser und zum Erholen einladender Gärten bekannt ist. Lassen Sie sich zu Beginn von der historischen Altstadt Potsdam, mit seinen zahlreichen wunderschönen Bauwerken begeistern. Starten Sie Ihren Tag in Potsdam in der historischen Mitte der Stadt, genauer am Potsdamer Stadtschloss. Noch heute tagt hier der Brandenburger Landtag, dessen Räumlichkeiten leider nicht besichtigt werden können. Schauen Sie sich aber dennoch den Innenhof des Schlosses an, Sie werden von den barocken Fassaden und Pavillons begeistert sein.

Nikolaikirche
Nikolaikirche am Alten Markt - @yapics | Unsplash.com

Spazieren Sie weiter zu einer der schönsten Plätze Europas, dem Alten Markt. Im Zentrum des Platzes ragt der 16 Meter hohe Obelisk in die Höhe. Dieser gehört wie das Barberini- und Potsdam-Museum zu den historischen Gebäuden des Platzes. Als ein weiteres Highlight wird Ihnen die St. Nikolai Kirche mit ihrer beeindruckenden Kuppel direkt auffallen. In der Innenstadt von Potsdam ist sie eines der bedeutendsten und bekanntesten Bauwerke.

Brandenburger Tor in Potsdam
Brandenburger Tor in Potsdam - @chris_reyem | Unsplash.com

Als ein weiteres Ausflugsziel für diesen Tag empfehlen wir Ihnen, das mit mehr als 150 Backsteinhäusern erbaute Holländische Viertel zu besichtigen. Dieses Viertel wurde extra von Friedrich Wilhelm I. im 18. Jahrhundert, für die neu angeworbenen Fachkräfte im Handwerk aus Holland hergestellt, sodass sie sich wie zu Hause fühlten. Heute laden Sie dort zahlreiche Cafés, Restaurants, Galerien und kleine Läden zum verweilen und flanieren ein.

Spazieren Sie weiter auf der Fußgängerzone Brandenburger Straße in Richtung Luisenplatz, wo dort auf Sie das Brandenburger Tor aus Potsdam wartet.Nachdem Sie nun den Zauber der historischen Potsdamer Innenstadt auf sich haben wirken lassen, tauchen Sie nun ab in die prunkvolle Welt des Park Sanssouci. Vom Luisenplatz aus über die „Allee nach Sanssouci“ gelangen Sie direkt zum Park, an deren Ende die Friedenskirche mit ihrem frei stehenden 42 Meter hohen Campanile wartet.

Schloss Sanssouci
Schloss Sanssouci - @danaward | Unsplash.com

Entschleunigen Sie auf dem Weg durch den schön angelegten Park Richtung Schloss Sanssouci, wo Sie die atemberaubenden Weinbergterrassen bestaunen können. Oberhalb der Terrassenanlagen steht das weltberühmte Schloss Sanssouci, welches für seine zahlreichen pompösen Säle, vor allem aber durch den prunkvollen Marmorsaal auch unter dem Namen „preußisches Versailles“ bekannt ist.

Nach der Besichtigung des Schloss Sanssouci, sollte nun Ihr nächstes Ziel das nahegelegene Orangerieschloss sein, das für seine schön angelegten Pflanzenhallen, den prachtvollen Arkaden und zahlreichen Brunnen bekannt ist. Mit seiner beeindruckenden Länge von 300 Metern ist das Schloss eines der größten Gebäude im Park Sanssouci und erinnert mit seinem Baustil an die Villa Medici in Rom. Auf dem Weg dorthin laufen Sie unweigerlich an der Historischen Mühle vorbei, in der bis heute noch mit Windkraft Getreide gemahlen wird.

Chinesische Haus
Chinesische Haus in Potsdam - @Laborratte | Pixabay.com

Südlich vom Orangerieschloss liegt der Botanische Garten Potsdam. Sollten Sie exotische Pflanzen aus aller Welt besichtigen wollen, empfehlen wir Ihnen hier einen Besuch. Ein weiteres Highlight im Park Sanssouci ist das Chinesische Haus, das vor allem mit seinen vergoldeten Säulen und Figuren zum begeistern einlädt. Die eindrucksvolle Bauweise des Hauses zeigt wie die Chinamode die Kultur bei Hofe im 18. Jahrhundert prägte.

Ein weiterer Stopp auf unserer Tour durch die Parkanlage sind die Römischen Bäder. Diese bestehen aus einem Gartenhaus, einem Teehaus und vielen weiteren Gebäuden, die idyllisch am Wasser liegen. In Sichtweite liegt das Schloss Charlottenhof das im klassizistischen Stil erbaut wurde.

Frontale Aufnahme des Neuen Palais
Frontale Aufnahme des Neuen Palais - @yapics | Unsplash.com

Das letzte Tagesziel auf der Tour ist das Neue Palais. Dieses weiß zu begeistern durch prächtige Festsäle, einem Theater, der Tambour-Kuppel und einer Fassade, die aus mehr als 400 Figuren besteht. Es ist das letzte Schloss, das sich Friedrich der Große in seinem Park errichten ließ.

Fußläufig entfernt liegt der Bahnhof „Potsdam Park Sanssouci“, von dem Sie wieder zurück zum Potsdam Hauptbahnhof gelangen können.

visitBerlin

Tickets gesucht?

Egal ob Bahntickets oder Eintrittskarten. Hier werden Sie fündig.

Nicht gefunden wonach Sie suchen?

Gern stehen wir Ihnen in der Zeit von 08.00 - 12.00 Uhr und 15.00 - 18.00 Uhr telefonisch zur Verfügung.

Unsere Broschüre

Eine PDF unserer Broschüre finden Sie hier.